— 6 Gründe, warum du noch heute
in deine Laufschuhe schlüpfen solltest —

und wieso joggen dich einfach glücklich macht...


Dass Laufen deinem Körper angeblich gut tut, ist ja nichts Neues. Es ist einfach, unkompliziert und kostenlos. Aber welche Benefits liefert dir das (anfangs meist so mühsame) Joggen wirklich? 

Ich habe ein bisschen für dich recherchiert und dir hier die 6 besten Fakten zusammengetragen. 


1.) Get stronger!

Laufen liefert dir schnelle Ergebnisse. Schon nach den ersten 3 Joggingeinheiten wandelst du dich vom Couchpotatoe zum Läufer. Das beliebte Ausdauertraining baut schlanke, geschmeidige Muskeln in deinem Unterkörper auf und erhöht deine Knochendichte und Gelenksstabilität. Ein einziger Schritt beansprucht übrigens 200 Muskeln in deinem Körper!

2.) Easy going

Joggen ist einfach unkompliziert! Egal ob du alleine oder im Team unterwegs bist, ob die Sonne scheint oder es leicht regnet, du mitten in der Großstadt wohnst oder ein Landei bist - laufen kannst du immer und überall. Du benötigst keine Mitgliedschaft in einem Studio und auch keine teure Ausrüstung. Alles was du brauchst, ist ein paar Laufschuhe und wenn du möchtest, deine Lieblingsmusik. Musik kann deinen Run um bis zu 15% steigern! Also, her mit den geilen Beats!

3.) Stärke deine Abwehrkräfte!

Rennen reduziert das Risiko an Brustkrebs zu erkranken um bis zu 25%, an einer Depression zu leiden um bis zu 19% und senkt die Wahrscheinlichkeit einen Herzinfarkt zu haben um 50%! Zudem boostet dein Ausdauertraining das Immunsystem besser als jedes Actimel, setzt massig Endorphine frei und sorgt dafür, dass du dich stark & unabhängig fühlst.

4.) Werde endlich Selbstbewusster

Jede Trainingseinheit bringt dich ein paar Meter weiter als zuvor, macht dich ein paar Sekunden schneller und hilft dir, deine eigenen Grenzen weiter zu stecken. Überwinde deinen inneren Schweinehund und fühle dich wie ein Held! 

5.) Einfach abschalten...

Das Training an der frischen Luft bringt dir neuen Sauerstoff fürs Gehirn. Das hilft dir, deine Gedanken neu zu sortieren, abzuschalten und einen klaren Kopf zu bekommen. Für mich ist es wie eine Meditation: Ruhe genießen, Zeit für mich und für einen Moment aus dem Gedankenkarrussel aussteigen.

6.) Hallo, Wunschgewicht!

Joggen verbrennt so viele Kalorien, wie fast keine andere Sportart. In einer Stunde purzeln zwischen 650-850kcal! Wenn du deinen überflüssigen Pfunden den Kampf ansagen möchtest, bringt dich vor allem Intervalltraining ans Ziel. Dein Energiebedarf steigt und du läufst den Speckröllchen davon.


Du willst mit dem Lauftraining starten, brauchst aber noch ein paar Tipps für die richtige Technik, realistische Laufpläne und deine Ernährung? Dann empfehle ich dir das Runner's World Laufbuch für Einsteiger. 

Ganz ehrlich? Meine Motivation für mein erstes Lauftraining war eine Anmeldung für den Frauenlauf. Mit 15 tapferen Läuferinnen gemeinsam zu starten, erleichterte mir den Einstieg und half mir, mich zu überwinden. Anfangs fühlte sich jeder Schritt sehr mühsam an. Doch bereits bei meiner 2. Laufeinheit schaffte ich 5km! Seither liebe ich es, meine Grenzen auszutesten und meine Ausdauer zu verbessern. Auch zu meinem Yoga passt das Laufen super! Hier erfährst du, weshalb Yoga und Laufen sich perfekt ergänzen.

Weshalb läufst du? Hinterlasse mir doch deine Motivation als Kommentar!