— Gesundheitstrend Detox:

Wundermittel oder Geldverschwendung? —

Kann sich dein Körper selbst entgiften? 


Zahlreiche Hersteller werben mit "Detox" für ihre Tees, Hygieneartikel und Pflaster. Die speziell hergestellten Produkte sollen deinen Körper entgiften und entschlacken. Ganz nebenbei versprechen sie deinen Stoffwechsel anzukurbeln, deine Organdurchblutung zu aktivieren und eine innere Reinigung deines Körpers vorzunehmen. Superstars wie Kate Moss oder Gwyneth Paltrow schwören darauf. Wie viel Sinn macht es wirklich, mehr Geld für Detox-Produkte auszugeben?


Was bedeutet "Detox"?
Detox-Kuren sollen deinen Körper entgiften und entschlacken. Im Laufe der Jahre sammeln sich in deinem Körper schädliche Stoffe aus der Umwelt, dem Genuss von Alkohol und Nikotin, einem ungesunden Lifestyle und einem stressigen Alltag ab und machen dich fertig. Diese Schadstoffe sollen sich angeblich in Schlacken auf deinen inneren Organen ablagern. Fühlst du dich schon schlapp, müde und krank? 

Mach einen Reset. 
Innerhalb von 7-21 Tagen soll eine Detox-Kur deinen Körper neu starten und alle Gifte ausleiten. Das Angebot der Detox-Palette ist riesig. Angefangen von teuren Pillen & Pflastern bis zu edlen Körperprodukten & Hotelaufenthalten. Die Befürworter der Entschlackungskuren versprechen neue Energie, strahlende Haut und den Verlust von zusätzlichen Pfunden.


Fakt ist: die Schulmedizin kennt "Schlacken" nicht. Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass Schlacken - so genannte Ablagerungen - in unserem Körper existieren. Unsere Haut, Lungen, Leber, Nieren und der Verdauungstrakt reinigen und entgiften den Körper von selbst. Vorsicht ist bei extremen Detox-Kuren geboten: starke Hungergefühle, Kopfschmerzen und Schwindel sind keine Seltenheit. Sag "Hallo" zum Jojo-Effekt und wunder dich bitte nicht über Verlust deiner Muskelmasse. 

Die gemeinnützige Stiftung "Sense about science" hat eine Studie mit 15 verschiedenen Detox-Produkten durchgeführt. Sämtliche Tees, Shampoos und Cremes wurden als wirkungslos eingestuft. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) betont: "im Körper gibt es keine Ablagerungen von Schlacken". 

— Mein Tipp —

Anstatt dein Geld für Detox-Artikel rauszuschmeißen, solltest du lieber auf ausreichend Schlaf, Bewegung (lockere Spaziergänge, Yoga) und eine ausgewogene Ernährung (Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte & Vollkornprodukte) achten. Das ist wirkungsvoller und schont deine Geldbörse. Dein Körper kann sich selbst entgiften!

— Was ist Digital Detoxing? —


Du bist 24h für deine Freunde über Facebook erreichbar, hast dein Handy immer in Reichweite und checkst bei jedem Klingelton deinen Mail-Account? Ist das ein Segen oder ein Fluch? Die digitale Entgiftung ist ein neuer Trend aus Amerika, der dich aus deiner Smartphone- und Internetabhängigkeit zurück in die Realität holen soll. 

Der Durchschnitts-Medienkonsum liegt mittlerweile bei 12 Stunden am Tag! Klar, wir leben in einem digitalen Zeitalter, aber wann hast du das letzte Mal versucht nur einen Tag ohne dein Handy oder deinen Laptop auszukommen? Den Abend gemütlich mit einem spannenden Buch, anstatt der Flimmerkiste ausklingen zu lassen? Termine von Hand in einen Kalender geschrieben, nicht ins Smartphone gespeichert? 

Ich bin gespannt auf deine Meinung! Schaffst du es ein ganzes Wochenende ohne Internet?