— Ooooommmm.... —

mani padme hum

Bestimmt hast du das älteste und berühmteste Mantra "Om Mani Padme Hum" schon mal gehört, gelesen oder gesehen. Viele Menschen chanten es, hören es, meditieren dazu oder lassen es sich sogar tätowieren.

Weißt du auch was es bedeutet? Und was ist eigentlich ein Mantra?


World off, Mantra on. Die Zauberformel "Om Mani Padme Hum" klärt, reinigt und heilt deinen Körper. Nicht nur beim Singen, sondern auch beim zuhören. Es soll dich von Schmerz und Leid befreien, Gelassenheit in deinen Gedankenwirrwarr bringen und dich in einen inneren Frieden versetzen.

Das Mantra unterstützt die Erfüllung von deinen Wünschen, schraubt dein Mitgefühl in die Höhe und fördert deine Konzentrations- und Merkfähigkeit. Du willst gutes Karma? Dann sing oder sprich "Om Mani Padme Hum".

Noch dazu gleichen diese 4 Wörter sämtliche Schwächen in deinen Chakren aus. Im Kronenchakra fördert es deinen spirituellen Werdegang und im Halschakra hilft es dir, Stolz und Täuschung abzulegen. Im Solarplexuschakra baut es Wut und Eifersucht ab, im Sakralchakra bändigt es zielloses Verlangen während es im Wurzelchakra deine Gier im Zaum hält. 



Viele Gläubige drehen Gebetsmühlen, auf die zahlreiche Mantren geschrieben wurden. Beim Drehen dieser meist golden verzierten Mühlen wird ihre Wirkung verbreitet. Om Mani Padme Hum steht übrigens für die Zusammenfassung der 84.000 Lehrreden Buddhas.

Im Himalaya findest du dieses Mantra in tausende von Steinen eingemeißelt. Sie werden Mani-Steine genannt und in ewig langen Mauern aneinander geschlichtet. Die Hindus sind der Meinung, dass jeder der an einer heiligen Mauer vorbeiläuft, die Mantras zum Himmel schickt. 

So weit, so gut. Doch was bedeuten diese 6 Silben eigentlich? Die Silbe OM reinigt deinen Körper, MA reinigt deine Worte, NI deinen Geist, PAD befreit dich von störenden Gefühlen, ME durchbricht alte Gedanken- und Gewohnheitsmuster und HUM eröffnet dir den Weg zur Weisheit. 
Wortwörtlich übersetzt heißt diese Anrufungsformel: "Oh du Juwel in der Lotusblüte", oder einfacher gesagt "Diamantenlotus". 


Yogis, aufgepasst!
Wenn du deine Yogapraxis mit diesem Mantra verfeinern möchtest, empfehle ich dir das Buch "Die blaue Perle im goldenen Lotus". Ich liebe diese kraftvollen Meditationen!
Wenn du lieber selbst chantest oder zuhörst, sind Deva Premal's Healing Mantras echt unschlagbar.