— Wie du deine Kopfschmerzen einfach wegdrückst —

Der kurze Akupressur-Guide zur Selbstbehandlung


Dich plagen öfters Kopfschmerzen und du möchtest nicht immer zur Tablette greifen? Mit der traditionellen chinesischen Akupressur kannst du diese hämmernden Schmerzen lindern und evtl. komplett vertreiben.

Kopfweh kann viele Gründe haben. Von Wetterfühligkeit, Hunger, Stress, Verspannungen bis zu hormonellen Umstellungen - mit diesen Schmerzen zeigt der Körper oder deine Seele, dass etwas nicht stimmt. Es ist ein Alarmsignal und nützt wenig, nur Medikamente zu schlucken, ohne die Ursache zu wissen. Frag dich mal, was deinen Kopf belastet? Was steigt dir zu Kopf? Oder willst du mit dem Kopf durch die Wand?

Akupressur ist eine sehr alte, natürliche Heilmethode. Diese fernöstliche Technik wirkt durch Drücken bestimmter Körperpunkte und bringt so blockierte Energien wieder zum Fließen. Das ganz ohne Nebenwirkungen!

Achtung: Akupressur kann in keinem Fall eine medizinisch notwendige Behandlung ersetzen. 

Wie funktionierts?

Massiere mit einer kräftigen, kreisenden Bewegung ca. 5 Minuten lang die 3 Druckpunkte (Yin Tang, B1, LG26) im Gesicht.
Yin Tang = in der Mitte zwischen den Augenbrauen
B1 = direkt an der Nasenwurzel
LG 26 = im Oberlippengrübchen

Wechsle dann zur Rückseite und massiere den Druckpunkt (G20) ca. 5 Minuten lang kräftig.
G20 = Am Rand des Hinterkopfs, wo der Hals in den Schädel übergeht (beim Haaransatz)

Die günstigste Zeit für deine Akupressur-Selbstbehandlung bei Kopfschmerzen ist nachmittags zwischen 15-17 Uhr oder nachts zwischen 23-1 Uhr. 

Viele weitere hilfreiche Akupressur-Programme zur Selbstbehandlung findest du hier:

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Kennst du noch weitere Akupressurpunkte?